Kerzen verzieren zu Weihnachten mit Tannenzweigen, Zimtstange und Jutegarn

Kerzen verzieren zu Weihnachten

Besonders in der dunklen Jahreszeit machen es Kerzen im Raum unheimlich gemütlich. Ein Teelicht anzünden geht schnell. Doch fehlt es dann manchmal an dem gewissen Etwas und dem wohligen Gefühl, es sich so richtig schön gemacht zu haben. Wie du aus deinen Kerzen das Besondere herausholen kannst, erfährst du hier mit den Inspirationen zum Kerzen verzieren zu Weihnachten. Dabei braucht es oft gar nicht so viel Material oder zusätzliche Deko – wie du gleich selbst sehen wirst.

Einfache Verzierung einer Stumpenkerze zu Weihnachten mit Naturmaterialien

Eine weißte Stumpenkerze kannst du ganz schnell mit wenigen Naturmaterialien aufpeppen.

 

Du benötigst:

So geht’s:

Nimm dir ein oder zwei kleine Tannenzweige, je nachdem wie buschig sie sind, sowie eine Zimtstange und Binde sie mit dem Juteband fest. Wickel dabei das Juteband zwei mal um die Kerze. So sieht es etwas dynamischer aus.

Bevor ich das Band zurechtschneide mache ich erst eine Probeschleife, damit ich nicht etwa zu wenig Band abschneide. Kürzen geht später immer noch.

Wenn du magst, kannst du wie hier noch weitere Deko daneben legen: ein Zapfen oder kleine Weihnachtsbaumkugeln.

 

Kerzen verzieren zu Weihnachten: Einfach mit wenigen Accessoires

Sicherheitshinweis: Bitte Vorsicht beim Abbrennen der Kerze, da die verwendeten Materialien für gewöhnlich brennbar sind. Am besten stellst du die Kerze auf eine feuerfeste Unterlage, die großzügig gewählt ist.

Orangenscheiben trocknen & zum Basteln verwenden

Getrocknete Orangenscheiben sind eine super einfache und schöne Dekoration während der Adventszeit. Verwende sie für den Weihnachtskranz, für ein weihnachtliches Gesteck, für ein Schälchen mit verschiedenen Naturmaterialien oder als originelle Streuartikel auf dem Tisch.

Du kannst Orangenscheiben ganz einfach selber machen. Das Tolle dabei ist vor allem, dass sich beim Trocknen ein herrlich fruchtiger Duft entfaltet, der für eine wunderbare Weihnachtsstimmung sorgt. Neben Orangen kannst du natürlich auch Zitronenscheiben trocken.

 

Getrocknete Orangenscheiben selber machen

Was du brauchst

Je nachdem wie viele Scheiben du am Ende haben möchtest, entscheide dich für die Anzahl der Orangen. Plane etwas mehr ein, falls ein paar Scheiben nicht gelingen sollten. Aus einer Orange erhältst du ungefähr je nach Größe zwischen 5 und 8 Scheiben.

Du brauchst außerdem ein scharfes Messer und eine Unterlage, wie zum Beispiel ein Blech mit Backpapier ausgelegt.

So geht´s

Nimm dir eine Orange und schneide sie nach und nach in Scheiben. Die Scheiben sollten in etwa eine Dicke von 1 bis 1,5 cm haben. Sie werden dann durch das Trocknen von allein schmaler. Schneide unbedingt quer zum Ansatz. So entstehen die kleinen Kammern, die den Orangenscheiben den richtigen Look verpassen. Lege die Orangenscheiben nebeneinander auf die gewählte Unterlage und wähle dann aus einer der folgenden Methoden, wie du die Orangenscheiben am liebsten trocknen möchtest – auch ohne Ofen möglich:

Drei bewährte Methoden zum Ausprobieren

Orangenscheiben an der Luft trocknen lassen

Stelle diese nun an einen warmen Ort, sodass die Apfelsinenscheiben trocknen können. Beispielsweise auf die Heizung oder auf eine Fensterbank. Innerhalb von wenigen Tagen sind die Scheiben dann getrocknet. Wende diese während der Zeit ab und zu.

Orangenscheiben im Backofen trocknen lassen

Wenn es schnell gehen soll, schiebe das Blech für 2 bis 3 Stunden bei 50 Grad in den Backofen. Lasse währenddessen einen Spalt offen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Orangenscheiben im Dörrautomat trocknen lassen

Hast du einen Dörrgerät, kannst du auch diesen verwenden, um deine Orangenscheiben zu trocknen. Stelle diesen auf 50 Grad und lasse den Orangenscheiben 2 bis 3 Stunden Zeit zum Trocknen.

Orangenscheiben an der Luft trocknen

Orangenscheiben trocknen lassen zum weihnachtlichen Dekorieren

 

Bevor du die Orangenscheiben zum Dekorieren verwendest, achte darauf, dass diese gut durchgetrocknet sind, um ein Schimmeln zu vermeiden.

Trocknest du mit Ofen oder Dörrautomat? Nehme sie vorsichtig heraus und lasse sie vollständig abkühlen, bevor du sie für deine Weihnachtsdekorationen verwendest.

Orangenscheiben trocknen: 5 Tipps für beste Ergebnisse

Damit deine getrockneten Orangenscheiben perfekt gelingen, beachte diese praktischen Tipps:

  • Schneide die Scheiben in der vorgegebenen Dicke, um eine gleichmäßige Trocknung sicherzustellen.
  • Verwende eine niedrige Temperatur und nicht etwa eine höhere, um den Prozess zu beschleunigen. Gönne deinen Orangenscheiben die Zeit, die sie brauchen. Dieser niedrige und langsame Trocknungsprozess sorgt dafür, dass die Orangenscheiben ihre lebendige Farbe behalten und ihr erfrischendes Aroma bewahren.
  • Gelegentlich die Ofentür leicht öffnen, um Feuchtigkeit zu reduzieren.
  • Überprüfe die Scheiben zwischendurch auf ihre Trockenheit. Sie sollten sich trocken anfühlen und eine leichte goldene Farbe haben.
  • Vor dem Trocknen kannst du die Orangenscheiben leicht mit Zimt bestreuen, um einen herrlich duftenden, weihnachtlichen Touch hinzuzufügen.

 

Weihnachtliche Bedeutung von Orangenscheiben

Orangenscheiben tragen eine symbolische Bedeutung während der Weihnachtszeit. Ihre runde Form erinnert an die Ewigkeit und das Licht der Sonne, selbst in den dunkelsten Wintertagen. Das lebendige Aroma vermittelt ein Gefühl von Frische und Reinheit, während die goldene Farbe Wohlstand und Glück symbolisiert. Das Hinzufügen von getrockneten Orangenscheiben zur Dekoration deines Zuhauses bringt eine warme und festliche Atmosphäre, die die Weihnachtsfreude und Hoffnung hervorhebt.

Apfelsinenscheiben trocknen und dekorieren

 

 

Dekorative Ideen mit getrockneten Orangenscheiben

Hier findest Du einige kreative Dekorationsideen vor, wie die getrockneten Orangenscheiben in Weihnachtssträußen, Kränzen, Geschenkverpackungen oder als Duftspender verwendet werden können.

 

Orangenscheiben trocknen: Drei Methoden, die gelingen

So einfach Orangenscheiben selber trocknen mit Anleitung

getrocknete Orangenscheiben selber machen für Deko

 

Anleitung: Wie man eine Girlande aus getrockneten Orangenscheiben bastelt

 

Das Basteln einer Girlande aus getrockneten Orangenscheiben ist eine wunderbare Möglichkeit, dein Zuhause in der Weihnachtszeit zu schmücken. Diese duftende Dekoration verleiht deinem Raum eine warme und festliche Atmosphäre. Hier ist, wie du deine eigene Orangenscheiben-Girlande herstellen kannst:

Was du brauchst:

  • Getrocknete Orangenscheiben (wie zuvor beschrieben)
  • Eine Nadel mit einem großen Öhr
  • Baumwollgarn* oder Jutekordel* als Schnur zum Aufhängen
  • Schere

Extra Tipp:

Für ein farbenfrohes Ergebnis kannst du neben Orangenscheiben auch getrocknete Zitronenscheiben oder getrocknete Grapefruitscheiben nehmen.

Orangenscheiben trocknen für Girlande zum Basteln

 

7 Schritte:

  1. Orangenscheiben vorbereiten: Stelle sicher, dass deine getrockneten Orangenscheiben vollständig abgekühlt und trocken sind.
  1. Garn zuschneiden: Schneide das Garn in die gewünschte Länge für deine Girlande. Die genaue Länge hängt von der gewünschten Größe ab. Eine typische Länge liegt zwischen 2 und 3 Metern.
  1. Orangenscheiben auffädeln: Nimm die Nadel mit dem großen Öhr und fädele das Garn durch das Öhr. Steche die Nadel am Rand der Orangenscheibe durch und ziehe sie vorsichtig auf. Steche die Nadel auf der gegenüberliegenden Seite der Orangenscheibe nochmals durch. So fädelst du nach und nach alle Orangenscheiben auf.
  1. Abstand halten: Lasse zwischen den Orangenscheiben etwa 2-3 cm Abstand, um sicherzustellen, dass die Girlande schön aufgelockert aussieht.
  1. Überflüssiges Garn abschneiden: Schneide das überschüssige Garn ab, nachdem du alle Orangenscheiben aufgefädelt hast.
  1. Schleife zum Aufhängen hinzufügen: An einem Ende der Girlande kannst du ein Bändchen oder eine Schnur befestigen, um die Girlande später aufzuhängen.
  1. Aufhängen und genießen: Deine Orangenscheiben-Girlande ist nun bereit, aufgehängt zu werden. Du kannst sie an einem Fenster, über einer Tür, am Kamin oder an einem beliebigen Ort deiner Wahl platzieren. Genieße den herrlichen Duft und den festlichen Anblick deiner selbstgemachten Girlande.

Diese Orangenscheiben-Girlande wird nicht nur deinen Raum verschönern, sondern auch den Raum mit einem angenehmen Zitrusduft füllen und eine gemütliche Weihnachtsatmosphäre schaffen.

 

Wie befestigt man getrocknete Orangenscheiben an einem Adventskranz?

 

Das Befestigen von getrockneten Orangenscheiben an einem Adventskranz ist eine kreative und duftende Möglichkeit, deine Weihnachtsdekoration zu gestalten. Hier ist eine einfache Methode, um Orangenscheiben sicher an deinem Adventskranz anzubringen:

Was du brauchst:

  • Getrocknete Orangenscheiben (wie zuvor beschrieben)
  • Dünner Draht* (Blumendraht oder Basteldraht)
  • Adventskranz (aus Tannenzweigen oder einem anderen Material)

Zusätzliche Dekorationsideen:

  • Zapfen
  • Zimtstangen
  • Beeren
  • Stechpalmenblätter

Orangen trocknen für Deko wie Adventskranz

 

7 Schritte:

  1. Vorbereitung: Stelle sicher, dass deine getrockneten Orangenscheiben vollständig abgekühlt und trocken sind.
  2. Draht schneiden: Schneide den Draht in Stücke von etwa 10 bis 15 cm Länge.
  3. Durchstechen: Nimm eine Orangenscheibe und steche vorsichtig einen Draht durch die Scheibe. Stelle sicher, dass der Draht sicher in der Scheibe befestigt ist. Steche zentral durch oder am Rand: Du kannst hier gerne variieren, um ein abwechslungsreiches Ergebnis zu erhalten. Du kannst wie im Bild zu sehen auch gleich mehrere Orangenscheiben auf einmal nehmen.
  4. Befestigen am Kranz: Wickel die beiden Enden des Drahts um einen Zweig oder Stiel des Adventskranzes und sichere ihn fest. Du kannst die Orangenscheiben gleichmäßig über den Kranz verteilen oder nach deinem eigenen Design anordnen.
  5. Wiederhole den Vorgang: Wiederhole diesen Vorgang für jede Orangenscheibe, die du am Kranz befestigen möchtest. Achte darauf, die Scheiben gleichmäßig zu platzieren, um ein ausgewogenes und ästhetisches Erscheinungsbild zu erzielen.
  6. Anpassungen vornehmen: Du kannst den Draht auch verwenden, um die Position der Orangenscheiben anzupassen oder sie nach Bedarf festzuziehen, um sicherzustellen, dass sie gut am Kranz haften.
  7. Dekorieren: Nachdem du alle Orangenscheiben befestigt hast, kannst du deinen Adventskranz nach Belieben weiter dekorieren, beispielsweise mit Kerzen, Schleifen, Tannenzapfen oder anderen Weihnachtselementen.

Durch das Befestigen von getrockneten Orangenscheiben erhält dein Adventskranz nicht nur einen festlichen Look, sondern verbreitet auch einen angenehmen Zitrusduft, der die Weihnachtsstimmung verstärkt.

 

Und jetzt du: Zeig uns und den anderen Lesern deine Dekoration mit deinen selbstgetrockneten Orangenscheiben auf Instagram. Nutze dabei den Hashtag #weihnachtlicheszuhause und vertagge uns gerne @weihnachtliches.zuhause, um die Chance auf ein Shoutout deines Bildes oder Accounts zu erhöhen.

Nun erst einmal viel Spaß beim Basteln!